News

Neuregelung zur Verteilung der Maklerkosten

Der Bundestag hat in seiner Sitzung vom 14. Mai 2020 den „Gesetzesentwurf über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser“ verabschiedet. Dies bedeutet in der Praxis, dass die Maklergebühren künftig i.d.R. hälftig zwischen Käufer und Verkäufer zu teilen sind. Die Neuregelungen treten nach einer Übergangsfrist von 6 Monaten, circa zum Jahreswechsel 2020/2021, in Kraft und gelten für Verbraucher.  mehr »

Aktuelle Informationen zur Durchführung von Eigentümerversammlungen während der Corona-Pandemie

In Zusammenhang mit den aktuellen „Lockerungs-Diskussionen“ häufen sich einerseits Anfragen von Eigentümern, die die Einberufung von Eigentümerversammlungen auch unter Einsatz von Online-Lösungen und mittels Vollmachten fordern, andererseits sprechen sich besorgte Eigentümer gegen die Einberufung von Eigentümerversammlungen aus. mehr »

Corona-Pandemie / FONCIA informiert

Aktuelle Information zum „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ und die Auswirkungen auf Wohnungseigentümer und Vermieter mehr »

Wichtige Informationen zu den Auswirkungen der Corona‐Pandemie

Liebe Kunden, die gegenwärtige Corona‐Pandemie stellt Sie und uns vor besondere Herausforderungen. Für FONCIA Bautra hat der Schutz der Mieter, Kunden, Dienstleister und Mitarbeiter oberste Priorität. Deshalb müssen wir Maßnahmen zur Minimierung des physischen Kontaktes unserer Mieter, Kunden, Dienstleister mit unseren Mitarbeitern und von Mietern, Kunden und Dienstleistern untereinander ergreifen. Wir bitten Sie daher, Ihre Anliegen per Mail und Telefon zu übermitteln, und persönliche Besuche nur bei dringendem Bedarf und nach vorheriger Terminabsprache vorzunehmen. Besprechungen... mehr »

Nachträglicher Einbau von Ladestationen für Elektroautos in Wohnungseigentumsanlagen

Elektromobilität gilt als die Zukunft. Die Politik unternimmt viel um den angestrebten Wandel zu fördern. Erklärtes Ziel der Bundesregierung ist die Zulassung von 1 Mio. Elektroautos bis 2020. In zahlreichen Wohnungseigentümergemeinschaften wird derzeit darüber diskutiert, ob individuelle oder gemeinschaftliche Ladestationen für das Aufladen von Elektromobilien installiert werden können.  Wir möchten Ihnen mit unserem „FONCIA informiert“ wichtige Informationen zur Umsetzung individuell oder gemeinschaftlich angestrebter Beschlüsse im Zusammenhang mit der Elektromobilität geben. mehr »

Informationen zur neuen Datenschutz-Grundverordnung

Wie Ihnen aus den Medien sicherlich bereits bekannt ist, wurden mit Wirkung ab dem 25. Mai 2018 die bislang geltenden datenschutzrechtlichen Regelungen durch die sog. Datenschutzgrundverordnung ersetzt, die europaweit einheitliche Datenschutzbestimmungen vorschreibt. Als Verwalter für die Wohnungseigentümergemeinschaft bzw. die Wohnungseigentümer und auch deren Mieter verarbeiten auch wir personenbezogene Daten. Für diese Datenverarbeitung galten auch bisher schon die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten konform zu den Datenschutzbestim... mehr »

Oft noch unbekannt: Darlehen für die WEG

Nach zwei höchstrichterlichen Entscheidungen besteht kein Zweifel mehr: Auch Wohnungseigentümergemeinschaften können Darlehen zur Finanzierung von Instandsetzungsmaßnahmen aufnehmen. Dies hat der Bundesgerichtshof bereits vor 5 Jahren durch sein Urteil vom 28.09.2012 klargestellt: „Es liegt in der Kompetenz der Wohnungseigentümer, die Aufnahme eines Kredites zur Deckung des Finanzbedarfs der Wohnungseigentümergemeinschaft zu beschließen.“ (BGH V ZR 251/11). In einer späteren Entscheidung vom 25.09.2015 hat der Bundesgerichtshof die Voraussetzungen für eine ordnungsmäßige Beschlussfassung konk... mehr »

Berufszugangsregelungen für Verwalter und Makler beschlossen

Am 23. Juni 2017 hat der Bundestag das Gesetz zur Einführung von Berufszugangsregelungen für Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler verabschiedet. Für die Erlaubnis zur Ausübung des Gewerbes ist künftig der Nachweis von Zuverlässigkeit und geordneten Vermögenverhältnissen erforderlich, für Verwalter zusätzlich eine Berufshaftpflichtversicherung. Außerdem müssen „Wohnimmobilienverwalter“ -gemeint sind damit WEG- und Mietverwalter - sich regelmäßig weiterbilden und die Kunden über ihre Qualifikation und Fortbildung informieren. mehr »

OVG Münster: Wohnungseigentümergemeinschaften und damit auch deren Verwaltern ist die Verwendung von Messwerten nicht geeichter Zähler in der Jahresabrechnung untersagt!

In einem aktuellen Urteil hat das OVG Münster klargestellt, dass es sich bei der Verwendung von Zwischenzählern zur Berechnung des Energie- und Wasserverbrauchs innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft um geschäftlichen Verkehr im Sinne des Mess- und Eichgesetzes handelt. Damit gilt das in § 37 MessEG normierte Verbot, die Werte eichungültiger Zähler zu verwenden. Dies gilt auch dann, wenn diese Zähler noch funktionstüchtig sind.  Die bisher vielfach geübte Praxis, die Ergebnisse solcher eichungültiger Zähler für die Verbrauchsabrechnung zu verwenden, ist rechtswidrig - Verwaltern, Wohn... mehr »

BGH: Kein Personenaufzug, höchstens Treppenlift

Mit Urteil vom 13. Januar 2017 zum gerichtlichen Aktenzeichen V ZR 96/16 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass ein einzelner Wohnungseigentümer in dem gemeinschaftlichen Treppenhaus grundsätzlich nur dann einen Personenaufzug auf eigene Kosten einbauen darf, wenn alle übrigen Wohnungseigentümer zustimmen. Dies gilt auch dann, wenn der bauwillige Wohnungseigentümer aufgrund einer Gehbehinderung und seine zu 100% schwerbehinderte Enkeltochter, die zeitweise in der Wohnung betreut wird, auf technische Transportmittel angewiesen seien, um die Wohnung zu erreichen. Der nachträgliche Einbau v... mehr »
Seite 1 von 2Erste   zurück   [1]  2  weiter   letzte